StA Oldenburg Niedersachen klar Logo

Corona-Virus: Aktuelle Erreichbarkeiten der Pressestelle

Trotz vielfältiger Einschränkungen durch die Verbreitung des Coronavirus bleibt die Pressestelle der Staatsanwaltschaft Oldenburg weiter erreichbar. Es ist allerdings mit einer im Umfang eingeschränkten und gegebenenfalls verzögerten Bearbeitung von Medienanfragen zu rechnen.

Am besten erreichen Sie die Pressestelle derzeit per E-Mail oder unter den angegebenen Mobilfunknummern.

Zugangsbeschränkungen zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus' (COVID-19)

Um die Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus' (COVID-19) einzudämmen, werden alle Besucherinnen und Besucher dringend gebeten zu prüfen,

- ob die Staatsanwaltschaft betreten werden muss, weil ein Anliegen dringlich ist und keinen Aufschub duldet,

oder

- ob das Anliegen auch schriftlich eingereicht werden kann.


Sofern möglich, sind persönliche Termine vorab telefonisch zu vereinbaren. Nutzen Sie hierzu bitte folgende Kontaktdaten:


Rechtsantragstelle:

Telefon: 0441 / 220-4142


Abholung von Asservaten:

Telefon: 0441 / 220-4442


Sonstige Anliegen:

Telefon: 0441 / 220-0


Bei betreten der Staatsanwaltschaft

- sind die allgemeinen Hygieneregeln zu beachten

- ist eine zertifizierte Mund-Nase-Schutzmaske FFP2, KP50 bzw. N50 zu tragen

- ist ein Kontaktformular auszufüllen (wird bei Eintritt ausgehändigt)

- ist bei Feststellung einschlägiger Krankheitssymptome die Staatsanwaltschaft sofort zu verlassen.


Selbstverständlich kann daneben auch weiterhin per Telefax, E-Mail oder mittels Fernschreiben Kontakt mit der Staatsanwaltschaft aufgenommen werden. Die Kontaktdaten lauten:


Staatsanwaltschaft Oldenburg

Gerichtsstraße 7

26135 Oldenburg

Telefax: 0441 / 220-4000

E-Mail: STOL-Poststelle@justiz.niedersachsen.de


Die Erstattung von Strafanzeigen ist über die Online-Wache der Polizei Niedersachsen unter www.onlinewache.polizei.niedersachsen.de möglich.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln