StA Oldenburg Niedersachen klar Logo

Zu den Todesermittlungen im Fall des am Samstag in Oldenburg verstorbenen 19-jährigen Mannes

Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Oldenburg vom 08.03.2021


Ein 19-jähriger Mann war am Freitag im Gewahrsamsbereich der Polizei Delmenhorst kollabiert und ist am Samstagabend in einem Oldenburger Krankenhaus verstorben. Insoweit wird auf die bisherigen Pressemitteilungen der Polizeiinspektion Oldenburg verwiesen:

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4856821

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68440/4857038

Nach dem nunmehr vorliegenden, vorläufigen Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung sei Gewalteinwirkung von außen als Todesursache ausgeschlossen. Die Ursache des Ablebens des Mannes ist bislang aber noch nicht geklärt. Weitere Untersuchungen, insbes. eine toxikologische Begutachtung, wurden in Auftrag gegeben und müssen nun abgewartet werden. Wann mit den Untersuchungsergebnissen gerechnet werden kann, ist bislang noch unklar.


Artikel-Informationen

erstellt am:
08.03.2021
zuletzt aktualisiert am:
19.10.2021

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln